Schriftgröße vergrößernSchriftgröße verkleinern Schriftgröße anpassen / zurücksetzen

Anstehende Termine

Vortrag von Dr. Pielken

 

2014 hat begonnen, und wir wünschen Ihnen von Herzen ein frohes und glückliches neues Jahr!

Mal wieder steht ein interessantes Thema im Rahmen unserer Treffen auf dem Programm.

Für unsere Veranstaltung am Donnerstag, den 16.1.2014 um 18.00 Uhr im St.-Johannes-Hospital Dortmund werden Sie folgenden Vortrag hören: 

"Die onkologische Betrachtung des Magens und des Darmtraktes"
- Ein Blick zurück auf 25 Jahre Erfahrung und Kenntnis

Vortrag von Herrn Dr. med. Herrmann–Josef Pielken,
Chefarzt der Inneren Abteilung und der Onkologie am St.-Johannes-Hospital Dortmund.

Noch einmal zusammengefasst:

Ort: St.-Johannes-Hospital Dortmund, Seminarraum 2

Datum: Donnerstag, den 16.01.2014 

Zeit: 18.00 Uhr 

Wir freuen uns sehr darauf und verbleiben bis dahin mit den besten Grüßen,

Ihr Team "kein-magen" 

Vortrag Genuss - Essen

Am kommenden Donnerstag wird sich wieder die Selbsthilfegruppe "kein-magen" im St.-Johannes-Hospital in Dortmund treffen. Frau Dr. Julia Scheurer, Fachärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie sowie Ernährungsmedizin wird einen interessanten Vortrag über das Thema "Genuss - Essen" halten, auf den wir uns jetzt schon sehr freuen.
 
Datum: Donnerstag, den 21.11.2013 
Beginn: 18.00 Uhr
Ort: St.-Johannes-Hospital Dortmund, Seminarraum 2
 
Mit herzlichen Grüßen
 
Ihr Team von "kein-magen" 
 
 
Treffen im September

 

Nach der Sommerpause werden wir uns dann am 19.09.2013 wiedersehen. Wir freuen uns, mit Ihnen nochmals über die Inhalte des vergangenes Vortrages von Frau Paul im Juli zu diskutieren. Vielleicht gibt es den einen oder anderen Aspekt, der Ihnen erst Zuhause eingefallen ist, den man ansprechen und in der Gruppe diskutieren kann.

Datum: 19. September 2013
Zeit: 18 Uhr
Ort: St.-Johannes-Hospital Dortmund

Wie immer sind auch jederzeit "Neulinge" in der Gruppe herzlich willkommen.

Wir freuen uns und wünschen Ihnen weiterhin einen schönen Sommer!
Ihr Team von kein-magen

Vortrag zum Thema "Ernährung" nach Gastrektomie

 

Magenkrebs stellt die zweithäufigste Tumorerkrankung des Bauchraumes dar und kann nur durch eine komplette Tumorentfernung geheilt werden.

Aufgrund der geringen Symptome im Anfangsstadium kommt im fortgeschrittenen Stadium fast immer nur eine Operation mit Teil- oder kompletten Entfernung des Magens infrage. Diese Operation führt nicht selten zu erheblichen Einschränkungen beim Essen und Trinken und hat damit eine Beeinträchtigung des Wohlbefindens zur Folge.

Seit vielen Jahren befasst sich die Selbsthilfegruppe „kein-magen“ mit Sitz am St.-Johannes-Hospital mit den Folgen einer Magenentfernung. Die Gruppe wird ausschließlich von Betroffenen getragen. Hier findet ein regelmäßiger gemeinsamer Austausch bzw. eine Beratung von Patienten nach Magenentfernung statt. Mehrfach im Jahr finden Vorträge auswärtiger Referenten – etwa zum Thema Eisen­mangel nach der Operation, zusätzliche Einnahme von Vitaminen, Osteoporose nach Operation bzw. seelisches Wohlbefinden und Depression nach Magenentfernung – statt.

Die Gruppe trifft sich alle zwei Monate jeden 3. Donnerstag um 18 Uhr im St.-Johannes-Hospital. Dieses Mal, am 18.07.2013, freut sich der Leiter der Gruppe, Herr Michael Kartje, über den Besuch und Vortrag von Frau Claudia Paul aus Leverkusen.

Frau Paul ist die Leiterin des dortigen Ernährungsteams und beschäftigt sich seit über drei Jahrzehnten schwerpunktmäßig mit allen Fragen der Ernährung nach einer Operation. Sie hat auf diesem Gebiet wichtige Pionierarbeit – etwa zur Verabreichung von „Astronautenkost“ über Ernährungssonden bzw. auch über Zusatznahrungen nach Magenentfernung – geleistet.

Frau Paul wird zum Thema „Ernährung im Langzeitverlauf nach Gastrektomie“ sprechen. Die Mitglieder der Gruppe freuen sich auf den sicherlich hochkompetenten Vortrag und die spannende Diskussion mit der Expertin.

Gäste und Interessierte sind zu dieser Veranstaltung herzlich willkommen. 

Treffen im Mai
 
Liebe Gruppe von kein-magen,
 
wir laden Sie herzlich ein zu einem Vortrag zum Thema:
 
Wenn Medikamente den Tumor nicht mehr aufhalten können - Möglichkeiten der Palliativ-Medizin 
 
Unserer Referentin ist Frau Dr. med. Susanne Lindner, Oberärztin in der Medizinischen Klinik II im St.-Johannes-Hospital in Dortmund.
Zur Einstimmung auf den Vortrag wird Sie wie immer Herr Kartje begrüßen, wobei er sich zu dem Thema "Das Dreieck des Lebens" Gedanken machen möchte.
 
Bitte machen Sie uns wieder eine Freude und erscheinen zahlreich am 16. Mai um 18.00 Uhr im Seminarraum 2 des St.-Johannes-Hospitals. 
 
Herzliche Grüße
 
Ihr kein-magen-Team 

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Durch das weitere nutzen der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.